Untitled Document

Die Düstren Adler

der erste weltkrieg in kunst, literatur und alltag
wahn und wirklichkeit

die ausstellungsgestaltung, die von einem zusammenspiel zwischen künstlerischer intervention und architektur geprägt ist, will über semantische anbindungen und eine gezielte materialisation die gestellten themenschwerpunkte aufzeigen. (...)
wesentlich für das gesamtkonzept und im übergangsbereich auch selbstredend aufgezeigt ist die visuelle kommunikation und vernetzung mit dem territorium und dem land. verschiedenfarbige plakate können nach einem kasualistischen prinzip zusammengefügt werden und sind stets von einem weißen informationsplakat begleitet. auf den plakaten sind textfragmente aus originalen bild- und schriftplakaten festgehalten. durch die reduzierung des historischen textes, jedoch der beibehaltung der originalen schriftart- und position, entsteht eine destillation des gesamten originaltextes.
die politische werbung bzw. der politische charakter der damaligen plakatkunst wird so in einen zeitgenössischen zusammenhang gebracht. quer durch die feindeslinien gemischt, sollen die plakate fragen aufwerfen und das interesse an der ausstellung wecken, wodurch der anspruch erzielt werden soll, die ausstellung über das klassische informationsplakat hinaus an viele orte südtirols zu bringen.


gestaltung und visuelle kommunikation
manfred alois mayr, walter angonese


interventionen
home